Architekten in den Grossen Rat! Interview mit Nicolas Christ

0

Nicolas Christ kandidiert im Grossbasel Ost auf der Liste der Grünliberale Partei Basel-Stadt für den Grossen Rat. Er blickt auf eine reiche Erfahrung als Architekt zurück und arbeitet heute im Hochbauamt als Abteilungsleiter des Immofonds der Universität Basel.

Architektur Basel: Welches ist Ihr Lieblingsbauwerk in Basel und weshalb?
„Im Moment fasziniert mich das neu renovierte St. Johanns-Schulhaus. Für mich ist dieser Bau ein gutes Beispiel für eine hochwertiges, nachhaltiges Bauen. Die einfache, schöne und robuste Struktur hat während mehr als 100 Jahren gut funktioniert und kann auch heute noch mit kleinen Eingriffen an die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden.“

Inwiefern zeichnet sich Basel in Ihren Augen als Architekturstadt aus?
„Das Miteinander von wertvollen historischen Einzelbauten und Ensembles und aussergewöhnlichen zeitgenössische Bauten.“

Weshalb sollte man Sie wählen, wenn man sich eine qualitätsvolle Baukultur in unserer Stadt wünscht?
„Sinnvolle und massvolle gesetzliche Rahmendbedingungen sind die Leitplanken guter Baukultur. Die Überregulierung mit Gesetzen und Normen ist für mich kein Weg für eine lebenswerte Zukunft.“


ZUR PERSON
Christ Nicolas, GLP, Dipl. Arch. ETH/SIA, Jahrgang 1964

1983 – 1989 Diplom Architekt ETH Zürich, Studium an der ETH Zürich
1990 – 1992 Wirth und Wirth, Architekten in Basel
1993 Partner, Ibach und Christ, Architekten in Basel
1993 – 1996 Burckhardt & Partner, Architekten und Generalplaner, Basel
1996 – 1999 MCH Messe Schweiz in Basel
2000 – 2001 UBS Warburg AG, e-services
2002 – 2003 Projektleiter Bauherr / Bauherrenvertretung auf Mandatsbasis
Seit 2004 BVD, Hochbauamt, Abteilungsleiter Immofonds Universität

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Powered by themekiller.com