Architekten in den Grossen Rat! Interview mit Peter Zinkernagel

0

Der Riehener Architekt Peter Zinkernagel führt seit fast vier Jahrzehnten ein erfolgreiches Architekturbüro – jetzt möchte er im Grossen Rat den Belangen der Architektur und Stadtplanung mehr Gewicht verleihen. Er kandidiert für die LDP.

Architektur Basel: Welches ist Ihr Lieblingsbauwerk in Basel und weshalb?
Peter Zinkernagel: „Es gibt mehrere, dazu gehört die Fondation Beyeler in Riehen von Architekt Renzo Piano. Grossartige Architektur aussen wie innen und wunderschön in die Parklandschaft eingebettet.“

Inwiefern zeichnet sich Basel in Ihren Augen als Architekturstadt aus?
„Basel hat schon lange eine Vielzahl von hervorragenden Bauten von Renommierten Architekten die International Beachtung finden.“

Weshalb sollte man Sie wählen, wenn man sich eine qualitätsvolle Baukultur in unserer Stadt wünscht?
„Als Architekt mit Erfahrung, eigenem Büro und einigen prämierten Bauten kann ich mein Fachwissen einbringen. Architekten sind im Großen Rat krass untervertreten, momentan einer auf hundert Mitglieder. Architektur und Stadtplanung sind unerlässlich für die Stadtentwicklung.“


ZUR PERSON
Peter Zinkernagel, dipl. Architekt ETH/SIA Basel, LDP, 1942

– Studium an der ETH, 1967 Diplom
– 1967 – 1969 Paris, Arbeit als Entwurfsarchitekt
– 1970 – 1971 Assistent bei Prof. Kuster ETH
– 1971 – 1978 Partner bei Ackermann Architekten Basel
– Seit 1978 eigenes Architekturbüro in Basel und Riehen

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.