Eckgebäude von Adolf Kiefer | Basler Baukultur entdecken. No 59

0

Hier wandte der Architekt eine in diesem Jahr in Basel mehrfach anzutreffende Stilvariante an: englisch-elisabethanische Spätgotik inspirierte damals nicht nur Adolf Kiefer bei der Gestaltung dieses Eckensembles von zwei dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern. Grosse Ziergiebel – diese wieder mehr barocker Tradition entstammend krönen die drei leicht aus den Fassadenverläufen hervortretenden Risalite des Gebäudes; deren mittleres erhielt zudem einen über Eck angebrachten, zwei Geschosse umfassenden rechteckigen Erker, wie er bei deutschen Renaissancebauten angetroffen werden kann. Die Veranden kamen erst wenige Jahre später dazu.

________________________________________
Funktion: Mehrfamilienhaus
Adresse: Birsigstrasse 125–129 /Therwilerstrasse
Bauzeit: 1903
Architekt: Adolf Kiefer

Quelle: Faltblatt „Baukultur entdecken“ / Schweizer Heimatschutz
Text & Bild: © Rose Marie Schulz-Rehberg

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Powered by themekiller.com