Feuerwehrmagazin Waldenburg | Baselbieter Baukultur #33

0

Am Dorfausgang von Waldenburg an der Passstrasse nach Langenbruck steht seit 1906 ein Feuerwehrmagazin mit typischem Spritzenturm zum Trocknen der Schläuche. Von Interesse ist das kleine Gebäude vorallem, weil es trotz Modernisierungen optisch praktisch unverändert geblieben ist.

Der Liestaler Architekt Ernst Wenger, der auch das Schulhaus in Niederdorf plante, verlieh dem ein- bis zweigeschossigen Feuerwehrmagazin strassenseitig drei stichbogige Tore, wovon das mittlere etwas grösser ist. Ein weiterer Zugang befindet sich auf der Rückseite. Die Tore verweisen auf den Heimatstil. Die Fassade verfügt über allseitige rechteckige Fenster mit massiven Gewänden. In der giebelseitigen Strassenfassade sind zwei Deckenanker sichtbar belassen. Der Turm artikuliert sich in der südlichen Fassade leicht vorstehend, die Dachtraufe des Krüppelwalmdachs läuft in Form eines Gesims allerdings durch. Ein zweites Gesims teilt den hölzernen Turm optisch in drei Geschosse. Die obersten Fenster des Turm sind mit Läden geschlossen. Den Abschluss findet der Turm in einem Spitzdach mit Turmspitze in Drachenform.

Feuerwehrmagazin, Waldenburg © Architektur Basel

Feuerwehrmagazin, Waldenburg © Architektur Basel

Auffallend sind die markant gesetzten Eckquader. Aber auch ansonsten hält sich das Gebäude nicht zurück. Neben der pastellgelb gestrichenen Putzfassade fallen die feuerroten Tore und Fenster sofort ins Auge. Die Stichbogen sind braun gestrichen. Ein beigefarbener Sockel fasst das gesamte Gebäude. Die im Schlussstein des einen Tores eingehauene Jahreszahl «1906» ist der einzige Anhaltspunkt zur genauen Datierung. Fast liebevoll wirkt der rote Schriftzug «Feuerwehrmagazin» über dem Haupttor. Inwiefern das Magazin heute noch genutzt wird, entzieht sich unserer Kenntnis. Der Feuerwehrverbund der Gemeinden Waldenburg, Oberdorf & Liedertswil zumindest führt das Gebäude nicht mehr im Inventar auf.

Feuerwehrmagazin Waldenburg
Funktion: Werkhof/Remise Feuerwehr
Adresse: Hauptstrasse 92, 4437 Waldenburg
Baujahr: 1906
Architektur: Ernst Wenger


Text + Fotos:
– Simon Heiniger / Architektur Basel
Quellen:
– Gamp A. & Sommerer S. (2014), Der Bezirk Waldenburg: Kunstdenkmäler der Schweiz Kanton Basel-Landschaft, Gesellschaft für Schweizerische Kunstgerschichte GSK, Bern. ISBN: 978-3-03797-115-4 ISSN: 2235-0632
– Affolter, C. im Auftrag der Denkmalpflege BL (2007), Bauinventar Kanton Basel-Landschaft BIB, Gemeinde Waldenburg

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.