Grossen Run auf Wohnungen an der Maiengasse: Über 400 Bewerbungen für 55 Wohnungen

0

Die neuen Wohnungen an der Maiengasse von Esch Sintzel Architekten aus Zürich erfreuen sich grösster Beliebtheit. Bis Ende April 2018 hat Immobilien Basel-Stadt 420 Bewerbungen für die 55 Wohnungen an der Maiengasse und Hebelstrasse entgegengenommen. Gemäss Medienmitteilung wurden „alle bis zu diesem Zeitpunkt eingegangenen Bewerbungen gleichwertig in die Auswertung einbezogen.“ In der Vergabe der Wohnungen mit einem Mietzinsbonus waren grundsätzlich eine Belegungsvorschrift und eine Einkommensobergrenze ausschlaggebend. Ein weiteres Zauberwort heisst Durchmischung. Für alle Wohnungen wurden Kriterien definiert, die eine vielfach durchmischte Bewohnergruppe garantieren sollen: Paare mit und ohne Kinder, Einelternfamilien, Singles, Senioren, unterschiedliches Alter und diverse Nationalitäten. Wohnen für alle sozusagen.

Wohnüberbauung Maiengasse © Raumgleiter AG

Wohnüberbauung Maiengasse © Raumgleiter AG

Aus den 420 Bewerbungen hat Immobilien Basel-Stadt eine Gruppe von Mietinteressenten zusammengestellt, denen offeriert wird, das weitere Auswahlverfahren mitzumachen: „In diesen Tagen werden die Mietinteressenten, die in die engere Wahl gekommen sind, um die Einsendung weiterer Belege gebeten. Ziel ist, bis Ende Mai die Verträge zur Unterzeichnung an die Mietinteressenten zu senden, damit diese ihre Kündigunsfrist einhalten können.“

Das Projekt an der Maiengasse hat Pilotcharakter: Ein neuartiges Vermietungsmodell bietet einen Mietzins Bonus bei Einhaltung einer Mindestbelegung (vorbehältlich einer Einkommensobergrenze). Dabei gilt, dass die Mindestzahl der Bewohner der Anzahl Zimmer minus eins entsprechen muss. Ein Haushalt mit mindestens drei Personen kann sich beispielsweise auf eine 4,5-Zimmerwohnung bewerben und erhält im Mietvertrag einen Mietzins Bonus. Der Mietzins Bonus gilt für ein Jahr und kann verlängert werden, sofern die Belegungsvorschriften erfüllt sind. So geht Sozialer Wohnungsbau 2.0.

Quelle: www.medien.bs.ch

Teile diesen Beitrag!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Powered by themekiller.com