Kindergarten von Miller & Maranta: Märchenhafte Kinderwelt an der Paradiesstrasse

0

„Ein bisschen erinnert Riehens künftiger Doppelkindergarten mit seinem weit heruntergezogenen Dach an eine Märchenbuchillustration“, schrieb das Baublatt im September 2013, nachdem sich das Architekturbüro Miller & Maranta im Wettbewerb gegen drei Konkurrenten durchgesetzt hatte. Tatsächlich ist der im Februar 2018 eröffnete Kindergarten mit Tagesstruktur dank seinem markanten Dach unverwechselbar. Die tiefgezogene Traufe führt zu einer besonderen Identität des Gebäudes und schafft gleichzeitig einen Verweis auf dessen Nutzung.

Das Gebäude ist sehr bewusst und präzise gestaltet. Mit seiner Volumetrie passt es sich gut in die kleinteilige Umgebung ein. Sowohl der Doppelkindergarten als auch die Tagesstruktur erhalten einen separaten Eingang und damit eine klare Adressierung. Der Kindergarten wird von der Paradiesstrasse und die Tagesstruktur von der Störklingasse her erschlossen. Das L-förmige Gebäude, orientiert sich mit der langen Seite zur Strasse. Es entsteht ein geschützter und zugleich ein von Passanten abgeschlossener Bereich hinter dem Gebäude. Hier befindet sich der Spielplatz, der über den Eingangsbereich des Doppelkindergartens zugänglich ist.

Es gibt keine Gänge, die Räume sind als durchgängige Enfilade angelegt.

Drei Kernzonen gliedern den Grundriss und nehmen die Nebenräume auf. Es gibt keine Gänge, die Räume sind als durchgängige Enfilade angelegt. Der geforderten Flexibilität der Räume, die in Absprache von beiden Betrieben genutzt werden können, dürfte das sicherlich helfen. Während die Haupträume sich bis zum First des Daches erstrecken, flexibel möbilierbar sind und mit einem Oberlicht zusätzlich belichtet werden, sind die kleineren Räume deutlich niedriger ausgebildet und schaffen eine auf den Garten bezogene räumliche Wirkung. Grossflächige Fenster vermitteln nach aussen zu einer überdachten Vorzone. Diese entsteht durch die mäandrierende Fassade. Unter dem vorgezogenen Dach entsteht so eine umlaufende regengeschützte Laube, was den Kindern sicherlich gefällt.

Über den Nebenräumen in den Dachhüten finden sich verborgene Spielräume.

Über den Nebenräumen in den Dachhüten zwischen den Haupträumen finden sich weitere Spielräume. Hier können sich die Kinder in heimelige Nischen zurückziehen. Die durch das Dach entstehende Form des Raumes versetzt uns ins Staunen und regt unsere Fantasie an. Eine unkonventionelle Raumform, die wir wahrscheinlich gerade deswegen gerne auf uns wirken lassen. Die Dachschrägen sind mit Lärchentäfer ausgeschlagen, mit dem Ziel eine altelierhafte und doch wohnliche Stimmung zu vermitteln. Dies funktioniert besonders in den kleineren Räumen im Dachbereich gut. Einzig die Nassräume sind mit bunten Farbanstrichen versehen, um dort das fehlende Tageslicht zu kompensieren.

Die Haupträume sind mit einem Oberlicht zusätzlich belichtet.
© Ruedi Walti

Mit der unterschiedlichen Struktur der Räume, dem Aussenbereich und der flexiblen Organisation wird das Gebäude den vielfältigen Anforderungen der Nutzer bestens gerecht. Auch wenn es schade ist, dass der liebevoll gestaltete Spielplatz den Kindern nur während den Öffnungszeiten des Kindergartens beziehungsweise der Tagesbetreuung zugänglich ist. Die tiefgezogene Traufe, das asymmetrisch gestaltete Dach, die vielen verschiedenen Nischen und Rückzugsorte geben dem Bau eine heimelige und fantasieanregende Stimmung. Von einer Märchenwelt an der Paradiesstrasse kann durchaus die Rede sein.

Projektinfo
Standort:                 Paradiesstrasse 45/47, 4125 Riehen
Baubeginn:             2014
Fertigstellung:        2018
Preise:                     Preis des Basler Heimatschutzes, 2018 / Auszeichnung Guter Bauten Basel, 2018
Architekten:           Miller & Maranta dipl. Architekten ETH BSA SIA Schützenmattstrasse 31, 4051 Basel


Text: Marco Blecher / Architektur Basel
Fotos: © Ruedi Walti, Basel
Pläne: © Miller & Maranta, Basel

Quellen:
Baublatt: Miller & Maranta bauen Riehens neuen Kindergarten, 16.09.2013 (https://www.baublatt.ch/branche/miller-maranta-bauen-riehens-neuen-kindergarten)
Uta Feldges: Doppelkindergarten mit Tagesstrukturen, Riehen, Heimatschutz Basel-Stadt (http://www.heimatschutz-bs.ch/index.php?id=2736)

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.