Kritische Rekonstruktion: BGM Architekten gewinnen Wettbewerb für neue Gemeindeverwaltung Oberwil

0

Dem Siegerprojekt gelingt es, den für ein bäuerliches Strassendorf typische und heute noch ablesbare Wechsel von Bauernhäusern, baumbestandenen Grünflächen, ehemaligen Bauerngärten und Hofvorfahrten wieder zu stärken. Mit dem Bau der heutigen Gemeindeverwaltung wurde diese starke Komposition an der Kreuzung Stephan Gschwind-Strasse weitgehend zerstört. BGM Architekten aus Basel verstehen ihren Entwurf als «kritische Rekonstruktion».

Ihnen gelingt mit dem neuen Gebäude, einen Platz ins historische Dorfzentrum zurückzuholen. Der neu gewonnene Gemeindeplatz wird zugleich Eingangsvorplatz der Gemeindeverwaltung. Der architektonische Ausdruck vermittle gemäss Medienmitteilung „trotz der flexiblen inneren Bürostruktur den Eindruck eines Hauses im Dorf. Der markante Baukörper nimmt sich in seiner Farbigkeit zurück und bindet sich in die markante Dachlandschaft ein.“ Er bildet zu allen Seiten eine Fassade aus und unterstreicht damit, zusammen mit der Wertigkeit des Fassadenmaterials Kunststein und den Holzfenstern, seine Bedeutung als öffentliches Gebäude.

Wir bleiben dran. Architektur Basel wird demnächst ausführlich über den Wettbewerb und die weiteren Projekte berichten. Wer sich die weiteren Wettbewerbsbeiträge selbst zu Gemüte führen will: Die Ausstellung im Pavillon an der Talstrasse 65 in Oberwil zeigt alle Arbeiten der zwölf Architekturteams, die am Wettbewerb teilgenommen haben. Im Rahmen von Führungen präsentieren Jurymitglieder jeweils die vier besten Arbeiten des Architekturwettbewerbs im Detail. Die Ausstellung kann ohne Voranmeldung zu folgenden Zeiten besucht werden: Freitag, 17. August, 18 Uhr und Samstag, 18. August, 10 Uhr sowie in der darauf folgenden Woche am Freitag, 24. August, 18 Uhr und am Samstag, 25. August, 10 Uhr. Die Mitglieder der Wettbewerbsjury freuen sich auf zahlreiche Interessierte.

Quelle: http://www.oberwil.ch/de/aktuelles/

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.