Wohnung zu vermieten: Loftiges Wohnen im hippen Dreispitz

0

Bei der ersten Ausgabe des Open House Basel wurde das „Helsinki Dreispitz“ von interessierten Besuchern regelrecht überrannt. Es bildeten sich lange Schlangen vor dem Gebäude von Herzog & de Meuron. Nun ist eine der begehrten Wohnungen nach der Erstvermietung Ende 2014 wieder verfügbar. Zeit, diese genauer anzuschauen:

Die Wohnung im 5. Obergeschoss des Gebäudes verfügt für 3.5 Zimmer und viel Wohnfläche: Für eine Monatsmiete von knapp CHF 2‘800.-  erhält man 106 m2 Wohnfläche und einen 26 m2 grossen Balkon. Extra Raumvolumen gibt’s obendrauf: Die Raumhöhe ist mit 2.70 Meter überdurchschnittlich hoch. Die Ausrichtung nach Südosten zudem belichtungstechnisch optimal. Die vier freistehenden Stützen unterstreichen den hippen, loftartigen Charakter der Wohnung.

Der Wohnungseingang befindet sich am Ende des offenen L-förmigen Wohn- und Esszimmers. Mit 70 m2 fällt der „offene Bereich“ der Wohnung gross aus. Im Wohnzimmer sind zwei Nischen ausgebildet, welche zu den geschlossenen, privaten Räumen führen. Direkt links vom Eingang führt die erste Nische zum Hauptschlafzimmer und zu einem grossen Gästebad inklusive Dusche und Waschmaschine. Vom Schlafzimmer gelangt man über eine Schiebetür an der Fassade in das sehr grosszügige Bad. In der freistehenden Badewanne liegend kann man den Blick übers Dreispitz schweifen lassen.

Helsinki Dreispitz © Copyright 2014, Herzog & de Meuron Basel

Von der mittleren Raumnische werden ein (als Stauraum stets willkommenes) Reduit und das zweite Zimmer erschlossen. Auffallend ist, dass dieses Zimmer über nur 10 m2 Fläche und somit weniger als das Bad verfügt. Für die ansonsten grosszügig geschnittene Wohnung erscheint das doch etwas klein. Wenn das Zimmer allerdings nur als Gästezimmer genutzt wird, ist es ausreichend gross.

Die Küche liegt am weitesten entfernt vom Eingang und besetzt mit der Gebäudeecke den attraktivsten und hellsten Ort in der Wohnung. Daraus könnte man schliessen, dass diese Wohnung perfekt für engagierte Hobbyköche geeignet ist; dafür fällt die Küche mit sieben Elementen aber etwas zu klein aus. Zudem lässt sich der Raum zwischen Küche und Fassade durch die Stütze und der sich öffnenden Fenster nicht besonders gut möblieren. Es stellt sich die Frage, ob sich die Küche am richtigen Ort befindet.

Entlang der Fassade schlängelt sich der Balkon. Je nach Situation verbreitert sich dieser gegen innen, so dass auch ein Tisch aufgestellt werden kann. An den meisten Stellen reicht die Balkonbreite lediglich zum Hinaustreten oder für ein paar Blumentöpfe. Toll am umlaufenden Balkon ist allerdings, dass der Innenraum durch die bodentiefen Fenster visuell vergrössert wird – und der Balkon zudem von jedem Zimmer aus betreten werden kann.

Fazit: Die Wohnung ist perfekt geeignet für Einzelpersonen oder Paare ohne Kinder. Wäre das zweite Zimmer etwas grösser, wäre eine vielfältigere und flexiblere Nutzung wie zum Beispiel Wohngemeinschaften möglich.

Text: Céline Dietziker | Architektur Basel
Weitere Infos zur Vermietung: http://www.helsinkidreispitz.ch/de/objekt/musterwohnung.html

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.