Der Teufel steckt im Detail: Helsinki Dreispitz von Herzog & de Meuron

0

Seit zwei Jahren steht ein Fels in der Brandung des Dreispitz‘. Gemeint ist das Helsinki-Hochhaus von Jacques Herzog & Pierre de Meuron (2007 – 2014), welches im Sockel das gesamte Archiv des Architekturunternehmens beherbergt und in den oberen Etagen hochpreisige „Loftwohnungen“ bietet. Der Bau besticht durch eine artifiziell-industrielle Sprache, die sich hauptsächlich in den Materialien Beton, Metall (Aluminium und Stahl) sowie Holz manifestiert. Der Bau reflektiert und übersetzt damit die atmosphärische Qualität des umgebenden Industriequartiers.

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.