Basels Goliath: Ein neuer alter Hafenkran fürs Klybeck

0

Bis 2009 war er im ehemaligen Hafen St. Johann in Betrieb. Nun erwacht der Riese aus Stahl am Rheinufer gegenüber zu neuem Leben. Der Hafenkran. Nach einigen abgewiesenen Einsprachen steht der 47-jährige Kran nun seit Anfang September an der Kreuzung Uferstrasse/Altrheinweg. Vier Wochen später ist er offiziell von der Novartis an die Stadt Basel übergeben worden. Der Kran hört auf den Namen «Goliath» und steht symbolisch für den Beginn der Transformation des dahinter liegenden Klybeckareals. Die Fortführung der Kleinbasler Rheinpromenade rheinabwärts ist ein wichtiger Gegenstand der weiteren Planung. Der Kran steht somit an einer zentralen Stelle. Vielleicht wird dereinst sogar eine fünfte Rheinfähre die neu gestaltete Grossbasler Uferpromenade mit dem Klybeck verbinden. Während für die Umnutzung des Klybecks erst Testplanungen vorliegen, soll der Hafenkran seine Arbeit schon im Frühjahr 2018 aufnehmen. Güter indes werden zukünftig keine mehr verladen. Geplant ist ein Restaurant oder eine Bar. Die Aussicht über den Rhein von der 6.50 m hohen Plattform, die über ein neue seitlich angebrachte Treppe begangen werden kann, lässt nichts zu wünschen übrig. Wir sind gespannt!

Text und Fotos: © Simon Heiniger / Architektur Basel

Teile diesen Beitrag!

Comments are closed.